von wegen bis weilen

 

In Zeiten einer globalen Pandemie achten wir besonders darauf, Abstand zu halten. Während viele Galerien und Museen geschlossen bleiben müssen, wird Social Distancing im neuen Ausstellungsformat der Hochschule der Bildenden Künste Saar zu einem elementaren Aspekt des Kunsterlebnisses! Das besondere Konzept bietet den Besuchenden ein einmaliges Kunsterlebnis, trotz Abstand zueinander ganz nah und privat.

Die Besuchenden bewegen sich nicht, wie bei einem konventionellen Ausstellungsbesuch, frei zwischen den Installationen, sondern werden von Raum zu Raum geführt und verweilen dort eine festgelegte, kleine Weile in den verschiedenen Ausstellungsräumen. Hierdurch lassen sich die Teilnehmenden alleine (oder zu zweit) explizit auf einzelne Erfahrungen ein. Durch diese Zeitlichkeit und Intimität in der Berührung mit den Arbeiten entsteht ein neues Verhältnis zwischen Werk und Betrachtenden, aber ebenso zwischen Werk und Künstler*in.

 

 

Christian Jene und Janik Schmitz - II
Christian Jene und Janik Schmitz - II
Anne Kany - Venus Woman 8727
Anne Kany - Venus Woman 8727
Anne Kany - Venus Woman 8727 (Detail)
Anne Kany - Venus Woman 8727 (Detail)
KyungJae Kim und Juho Lee - Delayed Choice
KyungJae Kim und Juho Lee - Delayed Choice
KyungJae Kim und Juho Lee - Delayed Choice
KyungJae Kim und Juho Lee - Delayed Choice
Tamara Pick - Therapist
Tamara Pick - Therapist
Maria Winterholler - Charme im Universum
Maria Winterholler - Charme im Universum
Maria Winterholler - Charme im Universum
Maria Winterholler - Charme im Universum
Mirco Kanthak - Schwelgen
Mirco Kanthak - Schwelgen
Mirco Kanthak - Schwelgen
Mirco Kanthak - Schwelgen
 
 

 

 

von fallen bis leuchten

 

Dunkelheit kann vielseitig aufgefasst werden. Das Thema beinhaltet Aspekte wie die Polarität von Tag und Nacht, Zauber und Entgrenzung, Irrationalität und Unterbewusstsein, Poesie und Nichtwissen. In Dunkelheit und Zwielicht entstehen Räume, in denen sich neue Perspektiven und besondere Atmosphären entfalten.

 

Trotz der derzeit eingeschränkten Studien- und Arbeitsbedingungen sind spannende künstlerische Impulse entstanden, die auf die besondere Raumsituation in der Bismarckstraße reagieren. Mit Klang, Licht, Video und Performance, Malerei und experimenteller Fotografie treten unterschiedliche mediale Ansätze in einen Dialog mit den Räumen: Arbeiten von Leslie Celine Felber, Jonathan Maus, Kyungjae Kim, Juho Lee und Sarah Niecke, Janik Schmitz, Heidrun Stern, Rose Vöhringer, Jinyi Zhang und Felicitas Zenke.

Janik Schmitz: Foramen
Janik Schmitz: Foramen
Jonathan Maus: –> (Eingang)
Jonathan Maus:  –> (Eingang)
Leslie Celine Felber: Der Rote Raum
Leslie Celine Felber:  Der Rote Raum
Kyung Jae Kim: Schlaflied
Kyung Jae Kim: Schlaflied
Jinyi Zhang: Zerstörung und Neubeginn (Detail der Intallation)
Jinyi Zhang:  Zerstörung und Neubeginn  (Detail der Intallation)
Sarah Niecke & Juho Lee: Vis-a-vis Verification
Sarah Niecke & Juho Lee: Vis-a-vis Verification
Felicitas Zenke: Die Nachtleuchtende
Felicitas Zenke: Die Nachtleuchtende
Heidrun Stern: Dandelion Echo (Detail der Intallation)
Heidrun Stern: Dandelion Echo (Detail der Intallation)
Heidrun Stern: Dandelion Echo (Detail der Intallation)
Heidrun Stern: Dandelion Echo (Detail der Intallation)

 

 

von eins bis drei

 

Inzwischen ist die erste Publikation zum Projekt entstanden: von eins bis drei. Sie dokumentiert die bisher stattgefundenen Ausstellungen und enthält begleitende Textbeiträge von Nadina Faljic, Eric Lanz, Tamara Martinovic und Leonie Scheidt. Sie ist von Hannes Brischke und Celine Felber gestaltet worden. Studierende können ab dem 1. Juli ein kostenloses Exemplar in der Bibliothek der HBKsaar erhalten. In der angekündigten Ausstellung liegt das Heft natürlich dann auch aus. Neugierige Leser wenden sich bitte schon jetzt an von-bis@hbksaar.de

  

von home bis home

 

Auf von-bis.net kann eine exklusiv online stattfindende Aktion entdeckt werden. Es ist eine Ausstellung in einem speziellen Format: Sie ist in der Zeit des Lock-Downs in den privaten Räumen der Künstler*innen entstanden und besteht aus kurzen, performativen Aktionen. Der Titel von home bis home bezieht sich auf die besondere, beengende Situation während der Einschränkungen. Die Arbeiten treten im virtuellen Raum in einen künstlerischen Dialog über diese einmaligen Bedingungen. Es begegnen sich Beiträge von Inyoung Jang, Kyungju Kim, Ivan Labalestra, Juho Lee, Jonathan Maus, Sarah Niecke, Hanhee Oh und Leonie Scheidt.

 

von _ bis_ *

 

Malerei und Installation, Zeichnung und Video, Objekt und Sound von Seokjin Hong, Hwakyeong Kim, Suyoung Kim, Leonie Mertes, Jaeyun Moon, Laura Sperl und Christiane Wien.

Christiane Wien - layers/frames - Papier und Klang
Christiane Wien - layers/frames - Papier und Klang
Hwakyung Kim - sichtbar/unsichtbar - Installation mit Uhrwerken und Fäden
Hwakyung Kim - sichtbar/unsichtbar - Installation mit Uhrwerken und Fäden
Hwakyung Kim - sichtbar/unsichtbar - Installation mit Uhrwerken und Fäden
Hwakyung Kim - sichtbar/unsichtbar - Installation mit Uhrwerken und Fäden
Leonie Mertes - umwandet
Leonie Mertes - umwandet
Seokjin Hong - unsere Form
Seokjin Hong - unsere Form
Seokjin Hong - unsere Form
Seokjin Hong - unsere Form
Seokjin Hong - unsere Form
Seokjin Hong - unsere Form
Suyoung Kim - Aufeinanderfolge - Spuren einer Malereiaktion
Suyoung Kim - Aufeinanderfolge - Spuren einer Malereiaktion
Suyoung Kim - Aufeinanderfolge - Spuren einer Malereiaktion
Suyoung Kim - Aufeinanderfolge - Spuren einer Malereiaktion
Jae Yun Moon - Zeichnungen
Jae Yun Moon - Zeichnungen
Jae Yun Moon - Zeichnungen
Jae Yun Moon - Zeichnungen
Laura Sperl - Pluto - Video- und Soundinstallation
Laura Sperl - Pluto - Video- und Soundinstallation
Laura Sperl - Pluto - Video- und Soundinstallation
Laura Sperl - Pluto - Video- und Soundinstallation
 
 

  

von jetzt bis oben

 

Ortsbezogene Arbeiten von

Katharina Hamp, Kyungkae Kim, Kyungju Kim, Marika Pirszel, Lila Rhi, Leonie Scheidt, Johanna Schlegel

Johanna Schlegel - Das Mädchen - Installation mit Fotoobjekt und Audioerzählung
Johanna Schlegel - Das Mädchen - Installation mit Fotoobjekt und Audioerzählung
Johanna Schlegel - Das Mädchen - Detail
Johanna Schlegel - Das Mädchen - Detail
Lila Rhi - Death of Expectation - Installation
Lila Rhi - Death of Expectation - Installation
Lila Rhi - Death of Expectation - Detail mit Seifenobjekten
Lila Rhi - Death of Expectation - Detail mit Seifenobjekten
Kyung Jae Kim - Der Hausgott - Klanginstallation mit Kontaktmikrofonen und Lautsprechern
Kyung Jae Kim - Der Hausgott - Klanginstallation mit Kontaktmikrofonen und Lautsprechern
Kyung Jae Kim - Der Hausgott - Klanginstallation mit Kontaktmikrofonen und Lautsprechern
Kyung Jae Kim - Der Hausgott - Klanginstallation mit Kontaktmikrofonen und Lautsprechern
Leonie Scheidt - Dauer-Gaming-Performance
Leonie Scheidt - Dauer-Gaming-Performance
Leonie Scheidt - Dauer-Gaming-Performance
Leonie Scheidt - Dauer-Gaming-Performance
Leonie Scheidt - Erreichen des 5. Levels
Leonie Scheidt - Erreichen des 5. Levels
Kyungju Kim - Renovieren - Video- und Soundarbeit
Kyungju Kim - Renovieren - Video- und Soundarbeit
Katharina Hamp - Kapselleben - tropisches Biotop mit Live-Übertragung
Katharina Hamp - Kapselleben - tropisches Biotop mit Live-Übertragung
Katharina Hamp - Kapselleben - tropisches Biotop mit Live-Übertragung
Katharina Hamp - Kapselleben - tropisches Biotop mit Live-Übertragung
Marika Pyrszel - Attic Attack - Soundperformance iauf dem Dachboden mit vorgefundenen Materialien
Marika Pyrszel - Attic Attack - Soundperformance iauf dem Dachboden mit vorgefundenen Materialien
Marika Pyrszel während der Soundperformance Attic Attack
Marika Pyrszel während der Soundperformance  Attic Attack
 

 

von für bis mit

 

Videoarbeiten, Rauminstallationen und Performances von

Julia Gerhards, Hyeon Su Jung, Tim Jungmann, Jonathan Maus, Esther Momper, Sarah Niecke und Felicitas Zenke. 

Jonathan Maus - Ecke - Video und Closed-Circuit
Jonathan Maus - Ecke  -  Video und Closed-Circuit
Jonathan Maus - Ecke - Video und Closed-Circuit
Jonathan Maus - Ecke  -  Video und Closed-Circuit
Jonathan Maus - Erker - Videoprojektion auf eingebaute Wand
Jonathan Maus - Erker  -  Videoprojektion auf eingebaute Wand
Felicitas Zenke - ohne Titel
Felicitas Zenke - ohne Titel
Esther Momper - Eingangsschild
Esther Momper - Eingangsschild
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Esther Momper - Nur ein Viertelstündchen - Raum unter der Treppe
Hyeon-Su Jung - neu_rose - Projektion im Marmorbad
Hyeon-Su Jung - neu_rose  -  Projektion im Marmorbad
Hyeon-Su Jung - neu_rose - Reflektion im Marmorbad
Hyeon-Su Jung - neu_rose  -  Reflektion im Marmorbad
Tim Jungmann - To a previous State
Tim Jungmann - To a previous State
Tim Jungmann - To a previous State
Tim Jungmann - To a previous State
Julia Gerhards - Streichelzeichnung - Dauerperformance
Julia Gerhards - Streichelzeichnung - Dauerperformance
Julia Gerhards - Streichelzeichnung
Julia Gerhards - Streichelzeichnung
Sarah Niecke - Terrorcotta Fantasy
Sarah Niecke - Terrorcotta Fantasy
Sarah Niecke - Terrorcotta Fantasy
Sarah Niecke - Terrorcotta Fantasy
 
 

 

Plakat von Hannes Brischke und Leslie Celine Ferber

mit augmented-reality Funktion